Basierend auf einem Sanierungskonzept aus dem Jahr 1995 bzw. 2005/2006 wurde der vorhandene RÜ 108 außer Betrieb genommen. Hierfür mussten umfangreiche Neubaumaßnahmen am Netz durchgeführt werden.
Die Kanalbaumaßnahme des Los 2 umfasst rd. 460 m DN 2400 SB mit TW-Rinne und rd. 100m DN 1200. Durch die Beauftragung eines Sondervorschlags, der Ausführung des Sammlers als Rohrsammler mit TW-Rinne anstelle Ortbetonprofil und Aushub in Teilverbau und mit Formschild wurde die Bauzeit erheblich verkürzt. Alle Schachtbauwerke wurden vor Ort als Fertigbauteile auf Schaltischen hergestellt.