Der Kölner Verteilerkreis Süd liegt in der Wasserschutzzone II. Auf Grund der stark verschmutzten Einleitung der Straßenwässer, sowie der Stellflächen der anliegenden Tankstellen wurde das Kanalnetz im Doppelrohrsystem mit Prüfanschlüssen saniert. Die Kreuzung der Fahrbahnen wurden in vorab gepressten Stahlschutzrohren realisiert. Der Anschluss an den Hauptsammler in der Bonner Straße wurde in einem Spritzbetonstollen mit anschließender Verdämmung der Hohlräume durchgeführt. In der Innenkreisfläche wurde geböscht gearbeitet. Das gesamte verlegte doppelwandige System lässt sich abschnittsweise zentral abdrücken.