Zur Entlastung des Kanalnetzes wurde in Bachem ein Mischwasserstauraum gebaut. Der Stauraum wurde im Zulauf zu einem Becken mit einem Drachenprofil DN 2200 auf einer Länge von ca. 45 m realisiert. Das Becken wurde als unterirdisches überfahrbares Rundbecken mit 12 m Durchmesser und 2,60 m Wandhöhe errichtet. Der Bau wurde zwischen Spundwänden mit Betongurtung in schwierigen Bodenverhältnissen durchgeführt. Der Boden war stark wasserhaltig.